[ad_1]

Es gibt viele Möglichkeiten, mit Google AdSense online Geld zu verdienen. Einige Leute platzieren Inhalte auf ihrer Website und lenken den Verkehr dort. Einige Leute treten einer Website wie “HubPages” bei und beteiligen sich an der Umsatzbeteiligung. Und einige Leute besuchen gerne die Website “Squidoo”, um das Gleiche zu tun. Unabhängig davon, für welchen Veranstaltungsort Sie sich entscheiden, kann AdSense für Sie sehr profitabel sein.

Google AdSense ist jedoch nicht die Antwort auf alle Ihre Gebete. Das Fazit ist, dass Sie, wenn Sie Provisionen wünschen und diese schnell und einfach möchten, viel Verkehr auf Ihre Website lenken müssen. Verkehr ist relativ leicht zu bekommen – auch wenn Sie nicht dafür bezahlen.

Mittlerweile gibt es einige Online-Unternehmen, die für ihre Website werben und in erster Linie mit Google AdSense Geld verdienen. Ihr Ziel ist es, Leads für ihre Website zu generieren und sie dann mit endlosen Mengen an guten Inhalten zu versorgen, die auf ihrer Website verfügbar sind. Ihre Interessenten gehen auf die Website, schauen sich um, lesen den Inhalt und klicken gelegentlich auf Links.

Sie können dies auch tun oder einfach Leute zu Ihrem Blog oder Ihrer Website führen und hoffen, dass sie Ihren E-Mail-Newsletter abonnieren. Ich möchte Besucher jedoch dazu ermutigen, sich für meinen E-Mail-Newsletter anzumelden, damit ich sie verfolgen, die bestmöglichen Conversion-Raten erzielen und mein Publikum aufbauen und auf meiner Liste halten kann.

Das Sprichwort ist wahr, auch in einem Google AdSense-Geschäft … “Das Geld ist in der Liste”. Das ist absolut wahr. Wenn Sie etwas effektiv online verkaufen möchten, ist E-Mail-Marketing eine großartige Möglichkeit, dies zu tun und zu erledigen. Sie können aber einfach Leute zu Ihrer Website oder Ihrem Blog führen, und einige klicken auch auf diese Weise auf Ihre Anzeigen.

Bei all den Tests, die ich durchgeführt habe, habe ich festgestellt, dass die besten Orte zum Platzieren Ihrer Google AdSense-Anzeigen oben auf der Seite, oben links auf der Seite und irgendwo im Text Ihres Inhalts vergraben sind und dann natürlich … ein Banner am Ende des Artikels. Diese Orte funktionieren gut, da sie alle in die natürliche Augenbewegung fallen.

Sie lesen von links nach rechts, nicht von rechts nach links. Wenn Besucher Ihre AdSense-Anzeige zuerst sehen, sind sie möglicherweise eher geneigt, darauf zu klicken … ob sie es merkwürdig faszinierend fanden oder einfach, weil sie dachten, die Anzeige sei ein Link, der zu einer anderen Stelle in Ihrem Blog oder Ihrer Website führt.

Stellen Sie sicher, dass Sie lernen, wie Sie den Verkehr auf Ihre Website oder Ihr Blog lenken. Dies ist sehr wichtig. Ich persönlich mache gerne bezahlte Werbung, aber als ich anfing, hatte ich nicht viel Geld, also musste ich mit kostenlosem Marketing beginnen. Und es hat wunderbar für mich funktioniert. Und ich mache es immer noch bis heute.

Betrachten Sie Techniken wie Artikelmarketing, Blogging, SEO, YouTube, E-Mail-Marketing, Pressemitteilungen und sogar Social Marketing. All diese Strategien können Ihnen den Traffic bringen, den Sie benötigen, um Ihre Website zum Erfolg zu führen – und um Ihr Google AdSense-Einkommen zu steigern. Hoffentlich werden Sie sie heute verwenden.

Viel Glück beim Geldverdienen mit Google AdSense.